Eingezogene Brustwarzen

Hin und wieder ist von Geburt an eine oder beide Brustwarzen eingezogen. Diese sogenannten Schlupfwarzen können ein medizinisches als auch ästhetisches Problem darstellen und dadurch das Wohlgefühl beeinträchtigen. Um die Brustwarze sichtbar zu machen, müssen die Fasern, welche für das Einziehen verantwortlich sind, chirurgisch durchtrennt werden. Wichtig zu wissen ist, dass nach der Brustwarzenkorrektur das Stillen in den meisten Fällen nicht mehr möglich ist.

Dauer

1 Stunde

Narkose

Örtliche Betäubung

Eingriff

Kleiner chirurgischer Eingriff

Schmerzen

1-2

Ausfallzeit

7 Tage

Effekt

Rekonstruktion der Brustwarzen

Kosten

ab €1.200